Drucken

Buecher Oben 2

Daniele Huillet, Jean-Marie Straub: „Die Größe des Films, das ist die Bescheidenheit, dass man zur Photographie verurteilt ist“

Lesung mit Filmprogramm im Rahmen der Dokumentarfilmwoche Hamburg

Samstag, 18. September 2021, 11 Uhr
Metropolis Hamburg

Gäste: Annett Busch, Tobias Hering, Ute Holl, Volko Kamensky, Markus Nechleba, Antonia Weisse

Die Filme von Daniele Huillet und Jean-Marie Straub, entstanden in Deutschland, Italien und Frankreich, sind Schlüsselwerke des zeitgenössischen Kinos, die ein leidenschaftlich kritisches Denken und Schreiben
angeregt haben. Kennzeichnend ist die ihnen zugrundeliegende Auffassung, die mittels Kamera und Tonaufnahmegerät registrierte Wirklichkeit sei als „Realitätsblock“ zu verstehen, das heißt als unverrückbare
Einheit von Ton und Bild sowie von Raum und Zeit. Zwei Bücher sind neu erschienen und geben Einblick in ein vielfältiges Werk, in dem Ästhetik und Politik aufs Engste verwoben sind.

Zum einen »Daniele Huillet, Jean-Marie Straub: Schriften« (Texte zum Dokumentarfilm XXII, Vorwerk 8, Berlin 2020), in dem erstmals in deutscher Sprache alle Texte versammelt sind, die Huillet und Straub für eine Veröffentlichung verfasst haben. Zum anderen »Tell It to the Stones. Encounters with the Films of Daniele Huillet and Jean-Marie Straub« (Sternberg Press, London 2021), ein Kompilationsband mit Beiträgen von Autor*innen, Künstler*innen und Theoretiker*innen, entstanden in Folge einer mehrmonatigen Veranstaltung an der Akademie der Künste Berlin, die neben einer vollständigen Retrospektive des filmischen Werks auch Vorträge, Diskussionen, Konzerte sowie eine Ausstellung umfasste.

Aus beiden Büchern lesen Autor*innen und Herausgeber*innen Textpassagen, in Bezugnahme zu ausgewählten Filmen aus sechs Jahrzehnten.

Einleitung zu Arnold Schoenbergs Begleitmusik zu einer Lichtspielscene
Daniele Huillet, Jean-Marie Straub, BRD 1972, 15 min, OmeU

En rachâchant
Daniele Huillet, Jean-Marie Straub, F 1982, 7 min, OmeU

L’arrotino (Le rémouleur)
Daniele Huillet, Jean-Marie Straub, I/F 2001, 7 min, OmeU

La Guerre d’Algérie!
Jean-Marie Straub, CH/F 2014, 2 min, OmeU

La France contre les robots
Jean-Marie Straub, CH 2020, 2 x 5 min, OmeU

Veranstaltet von der Dokumentarfilmwoche Hamburg in Kooperation mit der Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

NL Quad2 web dfi filmbuero NEUgro AK Kultur und Wissenschaft Farbig CMYK kn