Audio-Dokumentation

Brinkmanns Zorn

Dokumentarfilm und Literatur

Die Audio-Dokumentation der Veranstaltung, die in Kooperation mit der FH Dortmund am 3. Juli 2015 im Kino im U in Dortmund stattgefunden hat, ist nun online.

Die Visualisierung von abstrakten Sprachkunstwerken verlangt – im Gegensatz etwa zur bildenden Kunst, wo immer schon die Werke zu sehen sind – besondere konzeptuelle Ideen von den Filmemachern. Harald Bergmann, Richard Dindo und Fosco Dubini sprechen mit Sandra Hacker über die Filme »Brinkmanns Zorn«,»Homo Faber (drei Frauen)« und »Thomas Pynchon – A journey into the mind of >p<«:

DubiniHarald BergmannRichard Dindo

Programm der Tagung

Amanda BarronDaphne BaiwirMarthe KellerBrinkmanns Zorn3  Brinkmnns Zorn2thomas pynchon01

Materialien zur Tagung

Eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Studiengang MA Film der FH Dortmund und der dfi-Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW. Gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. Mit freundlicher Unterstützung der AG DOK.

 

dfi filmbuero klein  FH-DortmundLogo 05cm   100720-logo mfkjks-10pt

 

 

Tags: Themen: Dok.-Film und Literatur Veranstaltungsart: Filmreihen Medien: Audio Medien: Dokumentation Schlagwort: Crossmedialität Schlagwort: Gespräch Schlagwort: Literatur