Reclaim Television - Stoffentwicklung für dokumentarische Formate

Programm 

pdf Flyer

Donnerstag, 26. September 2013

 

ab 10.00

Anmeldung/Akkreditierung

10.30

Begrüßung
Petra Schmitz, dfi, Köln

   

10.45 - 11.45

Einführungsvortrag mit Diskussion
»Fernsehen nach dem Fernsehen«
Thomas Waitz, Fernsehwissenschaftler, Braunschweig

 

 

Aus den Entwicklungswerkstätten von Redaktionen und Filmproduktionen

   

 

Moderation: Fritz Wolf, Medienjournalist, Düsseldorf

 

 

11.45 - 12.45

PRÄSENTATION MIT DISKUSSION
»Stoffentwicklung für dokumentarische Programmevents«
Rolf Schlenker, HA Film und Kultur, SWR, Baden-Baden

 

 

12.45 - 13.45

PRÄSENTATION MIT DISKUSSION

»Stoffentwicklung für verschiedene Plattformen«
Volker Heise, zero one film, Berlin

 

 

13.45 - 14.30

Pause

 

 

14.30 - 15.30

PRÄSENTATION MIT DISKUSSION
»Stoffentwicklung und Konvergenz im Formatlabor:Woher kommen Ideen, wo gehen sie hin?«
Lucas Schmidt und Lucia Haslauer, ZDF, Redaktion Quantum/Kleines Fernsehspiel, Mainz

 

 

15.30 - 16.30

PRÄSENTATION MIT DISKUSSION
»Think Big – von ›Taste the Waste‹ zu ›ON Milliarden‹«
Valentin Thurn, Thurn Film, Köln

 

 

16.30 - 17.00

Pause

 

 

17.00 - 18.00

PANEL
»Welche dokumentarischen Formen können im Transmedialen bestehen? Wie wird Entwicklungsarbeit finanziert?«
Mit: Rolf Schlenker, Volker Heise, Lucia Haslauer, Valentin Thurn, Donata von Perfall (Documentary Campus, Berlin/ München), Arne Birkenstock (Fruitmarket, Köln)

   

Stoff- und Formatentwicklung für dokumentarische Alltagsbeobachtungen

 

 

 

Moderation: Fritz Wolf, Medienjournalist, Düsseldorf

   

18.00 - 18.45

Präsentation „7 Tage", NDR
Fabian Döring und Florian Müller, Hamburg

   

18.45 - 19.30

Präsentation „Hier und Heute", WDR
Maik Bialk und Dorothee Pitz, Köln

   

19.30 - 20.00

Diskussion der Präsentationen

   

 

Get-together im Foyer des Filmforum NRW

 

 

   

Freitag, 27. September 2013

   

Dokumentarische Formen für junge Zielgruppen

   
 

Moderation: Oliver Rauch, Autor, Regisseur und Dramaturg, Berlin

   

10.00 - 11.30

Präsentationen

 

Filmredaktion 3sat
Ausschreibung „Ab 18!"
Katya Mader
, ZDF-3sat, Mainz

   
 

Digitalkanal EinsPlus
Alexander von Harling, Programmchef EinsPlus, Baden-Baden

   
 

Vice Magazin Deutschland
Tom Littlewood
, Chefredakteur, Berlin

   

11.30 - 12.00

Pause

   

12.00 - 13.00

Panel
»Zahlen, Pretests, Rezeptionen - was interessiert jüngere Zielgruppen an dokumentarischen Angeboten?«
Mit: Alexander von Harling, Katya Mader, Gudrun Sommer (doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche/Duisburger Filmwoche), Tom Littlewood

   

13.00 - 14.30

Mittagspause

   

Rahmenbedingungen für dokumentarisches transmediales Fernsehen

   
 

Moderation: Elisabeth Neumann, Medientrainerin/Dozentin, Köln

 

 

14.30 - 15.15

Präsentation mit Diskussion
»Die medienpolitischen Voraussetzungen in Frankreich für das bimediale Fernsehen von Arte«
Kay Meseberg, Arte G.e.i.e., Straßburg
Alexander Knetig, Arte France, Paris

   

15.15 - 15.30

Statement
»Längere Onlinepräsenz von dokumentarischen Sendungen? Was brauchen die Autoren und Produzenten im Gegenzug?«
Thomas Frickel, AG DOK, Frankfurt/M.

   

15.30 - 17-30

Präsentationen mit Panel
»Stoff- und Formatentwicklung für Multiplattformen - welche Kosten werden gefördert?«
Film- und Medienstiftung NRW - Sven Ilgner, Düsseldorf
Medienboard Berlin-Brandenburg - Daniel Saltzwedel, Berlin
Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg - Oliver Zeller, Stuttgart

   

17.30

Schlussstatement

   
 

Ende der Tagung: circa 17.45 Uhr

Tags: Themen: Stoffentwicklung für dokumentarische Formate Veranstaltungsart: Symposien Schlagwort: Formate