Archiv-Filter Ein-/Ausblenden

Dokumentarfilminitiative Archiv-Filter

Hilfe zur Suche
"Suchwort eingeben" = freie Suche nach beliebigem Suchwort (z.B. auch Namen)
Dropdown-Listen = Filtern nach Themen, Veranstaltungsarten, Medien und Schlagworten.
Beide Sucharten koennen einzeln oder kombiniert benutzt werden.


Programm

Tagung
»
Politik im Dokumentarfilm«

Zeit: 13. - 15. Oktober 2011
Ort:  Kölner Filmhaus, Maybachstraße 111, Köln

PDF Programmflyer

Donnerstag, 13. Oktober 2011

 

 

ab 10:30

Akkreditierung

11:00 – 11:30

Begrüßung
Petra L.Schmitz, dfi-dokumentarfilminitiative
Ruth Schiffer, Filmreferat, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW
Angela Spizig, Bürgermeisterin der Stadt Köln

 

 

Zum Boom des politischen Dokumentarfilms - eine Kartografie des Dokumentarischen

 

 

11:30 – 12:30

Einführung
Michael Andreas, Sarah Maaß, Matthias Thiele (diskurswerkstatt bochum-dortmund)

12:30 – 13:00

Vortrag
Das Dokumentarische als Lingua Franca in der internationalen Kunst ab Mitte der 90er

Jan Verwoert (freier Kritiker und Essayist, Berlin)

13:30 – 14:00

Vortrag
Der Bewegungsfilm als politische Praxis: 1968-2011
Julia Zutavern (Filmwissenschaftlerin, Zürich)

14:00 – 15:00

Diskussion mit dem Publikum
und Matthias Thiele, Jan Verwoert, Julia Zutavern
Moderation: Hilde Hoffmann

15:30 - 16:45

Filmvorführung
Stuttgart 21 Denk Mal!
(D 2011, R: Lisa Sperling/Florian Kläger, 75 min)

 

 

Das Label ‚Propaganda‘

 

 

17:00 – 17:30

Einführung
Rainer Vowe (diskurswerkstatt bochum-dortmund)

17:30 – 18:00

Vortrag
Michael Moore und der Vorwurf der Propaganda
Robert Misik (Autor, Wien)

19:30 - 21:30

Filmvorführung
Kapitalismus: eine Liebesgeschichte (USA 2009, R: Michael Moore, 127 min)

21:30 -22:30

Diskussion mit dem Publikum
und Robert Misik, Rainer Vowe
Moderation: Hilde Hoffmann

 

 

Freitag, 14. Oktober 2011

 

 

Politiken der Bilder, Formen des Politischen

 

 

10:00 - 10:30

Einführung
Bastian Blachut, Michael Andreas (diskurswerkstatt bochum-dortmund)

10:30 - 11:00

Filmvorführung
Eure Kinder werden so wie wir
(D 2008, R: Andree Korpys und Markus Löffler, 27 min)

11:00 - 11:30

Vortrag
Momente der Unentscheidbarkeit. Zur politischen Differenz der Bilder
Vrääth Öhner (Filmwissenschaftler, Wien)

12:00 - 12:30

Vortrag
Doku-Fiction: Godard, Lanzmann, Korpys/Löffler

Klaus Theweleit (Autor und Kulturtheoretiker, Freiburg)

12:30 - 13:30

Diskussion mit dem Publikum
und Michael Andreas, Andree Korpys, Vrääth Öhner, Klaus Theweleit
Moderation: Bastian Blachut

 

 

Repräsentation und Politiken der Stimme

 

 

15:30 - 16:00

Einführung
Natascha Frankenberg, Eva Hohenberger (diskurswerkstatt bochum-dortmund)

16:00 - 18:00

Filmvorführung
Standard Operating Procedure
(USA 2008, R: Errol Morris, 118 min)

18.30 - 19:00

Vortrag
Tonspuren

Volko Kamensky (Filmemacher, Hamburg)

19:00 - 19:30

Vortrag
Richter, Zeugen, Angeklagte. Filmische Überprüfungen von Sachverhalten

Judith Keilbach (Fernsehwissenschaftlerin, Utrecht)

19:30 - 20:30

Diskussion mit dem Publikum
und Eva Hohenberger, Volko Kamensky, Judith Keilbach
Moderation: Natascha Frankenberg

 

 

Samstag, 15.Okt.2011

 

 

Das Politische und der Dokumentarfilm

 

 

10:00 - 10:30

Einführung
Hilde Hoffmann, Sarah Maaß, Matthias Thiele (diskurswerkstatt bochum-dortmund)

10:30 - 11:00

Vortrag
Immersionsspiele: Zur Ästhetik des Dokumentarischen im Film und in Installationskonzepten

Ursula Frohne (Kunsthistorikerin, Köln)

11:00 - 11:30

Vortrag
„Détruire dit elle“. Zur Flucht aus dem Politischen

Brigitta Kuster (Künstlerin und Migrationsforscherin, Hamburg)

12:00 - 13:00

Diskussion mit dem Publikum
und Ursula Frohne, Brigitta Kuster, Matthias Thiele
Moderation: Sarah Maaß

 

 

13:00 - 13:30

Ausblick
Tagungsabschluss (diskurswerkstatt bochum-dortmund)

 

 

 

Veranstaltungsankündigung

Kraftfelder

30.11 - 2.12.2017 in Köln

2017 will LaDOC unter dem Begriff
Kraftfelder über die Strahlkraft künstlerischer Impulse nachdenken. Dabei geht es sowohl um individuelle Positionen, als auch um konkrete Arbeitszusammenhänge, Projekte und Netzwerke.

Weiterlesen...

Ankündigung

Ein Jahrhundert Ophüls – Filmgeschichte von Max Ophüls bis Marcel Ophüls

Symposium vom 13. -17. November 2017 in der FH Dortmund und der KHM Köln

Max Ophüls und Marcel Ophüls - Vater und Sohn - zählen zu den großen international anerkannten Filmregisseuren des deutschen, französischen und amerikanischen Kinos im 20. Jahrhundert.

Weiterlesen...

Ankündigung

DOKFENSTER KÖLN 2017

12 x Dokumentarfilm für Kölner Schulklassen
Montag, 20. November bis Freitag, 24. November 2017
im Kino Filmpalette, Lübecker Straße 15, 50668 Köln (Haltestelle U- und S-Bahn Hansaring / U-Bahn Ebertplatz)

Programmflyer

Das DOKFENSTER KÖLN öffnet innerhalb des Kinderfilmfests CINEPÄNZ wieder ein Fenster mit dokumentarischen Filmen und lädt Kölner Schulklassen ins Kino ein.

Weiterlesen...

Neuerscheinung Band 20,
Texte zum Dokumentarfilm

Sichtbar machen.
Politiken des Dokumentarfilms

 

"Der Film zeigt nicht nur Bilder, er umgibt sie auch mit einer Welt." Gilles Deleuze zufolge zeigt sich das Verhältnis von Bild und Welt vielgestaltig. Dieser Heterogenität entsprechend lassen sich die dokumentarischen Formen des Sichtbarmachens deuten. Zum Kernbestand dokumentarischer Ästhetik wie dokumentarischer Politik gehört es, Aufmerksamkeit dorthin zu lenken, wo sie zuvor fehlte.

Weiterlesen...

Audio-Dokumentation

Das NRW-Filmerbe

Neben dem Abschlussbericht dokumentieren wir das dfi-Symposium zum NRW-Filmerbe mit Tonaufnahmen der Vorträge und Panels.

Weiterlesen...