Archiv-Filter Ein-/Ausblenden

Dokumentarfilminitiative Archiv-Filter

Hilfe zur Suche
"Suchwort eingeben" = freie Suche nach beliebigem Suchwort (z.B. auch Namen)
Dropdown-Listen = Filtern nach Themen, Veranstaltungsarten, Medien und Schlagworten.
Beide Sucharten koennen einzeln oder kombiniert benutzt werden.


Der junge Dokumentarfilm.
Zwischen Ausbildung und Markt

Programm

Donnerstag, 6. Juni 2002

 

Tagesmoderation: Petra Schmitz, dfi

 

 

14.00 – 14.30

Begrüßung
Eva Krings, Gruppenleiterin in der Kulturabteilung
Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes NRW

 

 

14.30 - 16.30

Filmvorführung
„Der Tag, der in der Handtasche verschwand” Marion Kainz, 30 Min.
„Heldentod” Britta Wauer, 60 Min.
„Himmelreich” Jan Bosse, 24 Min.

 

 

17.00 - 18.00

Erfahrungsberichte und Diskussion
Britta Wauer, dffb Berlin, 5. Studienjahr
Jan Bosse, HFF München, 4. Studienjahr
Marion Kainz, KHM Köln, Postgraduiertenstudium

 

 

 

Pause

 

 

19.00 - 20.45

Filmvorführung
„Drei Momente mit Lisa" Isabel Alvarez, 10 Min.
„B-side" David Spaeth, 55 Min.
„Howrah Howrah" Till Passow, 26 Min.

 

 

21.00 - 22.00

Erfahrungsberichte und Diskussion
Isabel Alvarez, FH Dortmund, 4. Studienjahr
David Spaeth, Filmakademie Baden-Württemberg, 4. Studienjahr
Till Passow, HFF Konrad Wolf, 4. Studienjahr

 

 

22.00 - 23.30

Filmvorführung

„Aufnahme" Stefan Landorf, 89 Min.

 

 

 

Freitag, 7. Juni 2002

 

Tagesmoderation: Peter Zimmermann, HDF

 

 

9.30 - 11.00

Filmvorführung
„Dran Drauf Drüber" Lilly Engel, 82 Min.

 

 

11.15 - 12.30

Erfahrungsberichte und Diskussion
Lilly Engel, Absolventin der Filmakademie Baden-Württemberg 2001
Stefan Landorf, Absolvent der HFF München 2001
Christiane Büchner, Absolventin der KHM Köln 2000

 

 

12.45 - 14.35

Filmvorführung
„Das Haus der Regierung" Christiane Büchner, 110 Min.

 

 

 

Pause

 

 

15.30 - 17.00

 

Podium und Diskussion
„Die Dokumentarfilmausbildung an den deutschen Filmhochschulen"
mit
Prof. Thomas Schadt, Filmakademie Baden-Württemberg
Prof. Reinhard Hauff, Direktor dffb Berlin
Prof. Hans Beller, KHM Köln
Simone Stewens, Geschäftsführerin der Internationalen FilmSchule Köln
Prof. Margit Eschenbach, Leiterin des Studienbereichs Film/Video HGK Zürich
Moderation: Sabine Scholt, Journalistin, WDR Köln

 

 

17.30 - 18.45

Vortrag mit Filmausschnitten und Diskussion
„Dokumentarische Genres im Fernsehen. Über Formate, Mischformen und die veränderte Stellung des Autors”
von Fritz Wolf, Medienjournalist, Düsseldorf

 

 

19.00 - 20.00

get-together im Restaurant "Maybach"

 

 

20.00 - 21.15

Filmvorführung
„Dreckfresser" Branwen Okpako, 75 Min.

 

 

21.30 - 22.50

Filmvorführung
„Absolut Warhola" Stanislaw Mucha (Regie) / Susanne Schüle (Kamera), 80 Min.

 

 

 

Samstag, 8. Juni 2002

 

Tagesmoderation: C.M. Wagner, HDF

 

 

9.30 - 10.15

Filmvorführung
„Passage Permanent" Dieter Stürmer, 43 Min.

 

 

12.30 - 14.00

Podium und Diskussion
„Dokumentarfilmautoren und ihre Aussichten im Markt"
mit
Thomas Kufus, Produzent zerofilm, Berlin
Peter Latzel, Abteilungsleiter FS Kultur und Gesellschaft SWR
Claudia Tronnier, stellv. Redaktionsleiterin, Das Kleine Fernsehspiel, ZDF
Werner Dütsch, Filmredaktion, WDR
Michael Wiedemann, Geschäftsführer Filmbüro NW, Mülheim/Ruhr
Moderation: Werner Ruzicka, Duisburger Filmwoche

 

 

14.00 - 15.00

Die KHM Köln lädt ein
Tagungskehraus und Umtrunk

 

 

ab 15.00

 

Aktuelle Dokumentarfilme der KHM Köln
(siehe Filmprogramm des Kölner Filmhaus)

 

 

Veranstaltungsankündigung

Kraftfelder

30.11 - 2.12.2017 in Köln

2017 will LaDOC unter dem Begriff
Kraftfelder über die Strahlkraft künstlerischer Impulse nachdenken. Dabei geht es sowohl um individuelle Positionen, als auch um konkrete Arbeitszusammenhänge, Projekte und Netzwerke.

Weiterlesen...

Ankündigung

Ein Jahrhundert Ophüls – Filmgeschichte von Max Ophüls bis Marcel Ophüls

Symposium vom 13. -17. November 2017 in der FH Dortmund und der KHM Köln

Max Ophüls und Marcel Ophüls - Vater und Sohn - zählen zu den großen international anerkannten Filmregisseuren des deutschen, französischen und amerikanischen Kinos im 20. Jahrhundert.

Weiterlesen...

Ankündigung

DOKFENSTER KÖLN 2017

12 x Dokumentarfilm für Kölner Schulklassen
Montag, 20. November bis Freitag, 24. November 2017
im Kino Filmpalette, Lübecker Straße 15, 50668 Köln (Haltestelle U- und S-Bahn Hansaring / U-Bahn Ebertplatz)

Programmflyer

Das DOKFENSTER KÖLN öffnet innerhalb des Kinderfilmfests CINEPÄNZ wieder ein Fenster mit dokumentarischen Filmen und lädt Kölner Schulklassen ins Kino ein.

Weiterlesen...

Neuerscheinung Band 20,
Texte zum Dokumentarfilm

Sichtbar machen.
Politiken des Dokumentarfilms

 

"Der Film zeigt nicht nur Bilder, er umgibt sie auch mit einer Welt." Gilles Deleuze zufolge zeigt sich das Verhältnis von Bild und Welt vielgestaltig. Dieser Heterogenität entsprechend lassen sich die dokumentarischen Formen des Sichtbarmachens deuten. Zum Kernbestand dokumentarischer Ästhetik wie dokumentarischer Politik gehört es, Aufmerksamkeit dorthin zu lenken, wo sie zuvor fehlte.

Weiterlesen...

Audio-Dokumentation

Das NRW-Filmerbe

Neben dem Abschlussbericht dokumentieren wir das dfi-Symposium zum NRW-Filmerbe mit Tonaufnahmen der Vorträge und Panels.

Weiterlesen...