Bilderströme //
Neuere Strategien zur Visualisierung von Geschichte im Dokumentarfilm

Programm 

- Änderungen vorbehalten -

pdf Programmflyer

Donnerstag 29. September 2016

 

Tagesmoderation: Marcus Seibert, Drehbuchautor/Übersetzer, Köln

11.30 h

AKKREDITIERUNG / WELCOME COFFEE

12.00 h

BEGRÜSSUNG
Ruth Schiffer, Filmreferentin, Kulturabteilung, MFKJKS NRW, Düsseldorf
Petra Schmitz, dfi im Filmbüro NW, Köln

12.15-13.15 h

ERÖFFNUNGSVORTRAG MIT Q&A
Amateurgeschichte(n). Mit Filmzeit Geschichte schreiben
Simon Rothöhler, Professor für Medientechnik und -philosphie, RUB Bochum

13:15-13.30 h

PAUSE

13:30 h

EINLEITUNG TEIL 1: FOOTAGE
Petra L. Schmitz

13:45-15.45 h

FILMVORFÜHRUNG UND GESPRÄCH
THE EVENT
von Sergei Loznitsa
NL/BE 2015, 74 Min., OF m dt. UT
mit Sergei Loznitsa, Berlin
Moderation: Christiane Büchner, Filmemacherin/Autorin, Köln

15.45-16.15 h

PAUSE

16.15-16.45 h

EINWURF
Zukunft ist Vergangenheit und Gegenwart ist das, was bleibt
Thomas Heise, Filmemacher/Autor, Berlin

16.45-17.15 h

EINBLICK
Archivströme. Zur Webedition der SHOAH-Outtakes
Simon Rothöhler

17.15-18.30 h

ABENDPAUSE

18.30-19.30 h

PANEL MIT FILMAUSSCHNITTEN
Footage in Fernsehdokumentationen
Beispiele: AKTE D, WDR/BR/MDR/NDR 2014 - 2016, 2 Staffeln à 3 Teile, à 44 Min.
SCHATTEN DES KRIEGES, RBB/NDR 2016, 2 Teile à 45 Min.
mit Christoph Weber, taglicht media, Köln und
Andreas Christoph Schmidt, Schmidt & Paetzel Filmproduktion, Berlin
Moderation: Fritz Wolf, Medienjournalist, Düsseldorf

19:30-21:15 h

WDR-PREMIERE
Ein Geschichtsformat für junge Zuschauer
WAS GEHT MICH DAS AN? vydy.tv/WDR 2016, 4 Teile à 45 Min.
Teil 1: DIE MAUER
Gespräch mit Michael Köppel (Produzent vydy.tv, München), Ana Zirner (Regie), Michael Wende (Visual Effects), Lena Brochhagen (Redakteurin WDR, Köln)
Moderation: Marcus Seibert

21:15 h

EMPFANG DES WDR
im Foyer des Filmforum NRW

 

Freitag 30. September 2016

 

Tagesmoderation: Christiane Büchner

10.00 h

EINLEITUNG TEIL 2: COMPUTERANIMATIONEN
Petra L. Schmitz

10.15-12.15 h

WEBGAME-PRÄSENTATIONEN MIT Q & A

 

1. CONQUEST OF THE SEVEN SEAS
Michael Grotenhoff / Michael Scheuerl, Transmedia producer/Game Designer, filmtank, Berlin

 

2. CALL HER LOTTE
Michael Geidel, Produzent, miriquidifilm, München

12:15-13:15 h

MITTAGSPAUSE

13.15-13.30 h

EINLEITUNG TEIL 3: ZEITZEUGEN
Petra L. Schmitz

13:30-14:30 h

VORTRAG MIT Q & A
Die Inszenierung des Zeitzeugen. Anmerkungen zu einer Zentralfigur des Geschichtsfernsehens
Fritz Wolf

14.30-15.30 h

VORTRAG MIT Q & A
Geschichtssplitter. Das Wort der Zeitzeugen – mit Bezug auf die Filme von Christoph Hübner und Gabriele Voss
Bert Rebhandl, Autor/Filmkritiker, Berlin

15.30-16.00 h

PAUSE

16.00-16.30 h

EINLEITUNG TEIL 4: BILDER VON FLUCHT UND MIGRATION 
Petra L. Schmitz

16.30-18.00 h

FILMAUSSCHNITT UND GESPRÄCH
NICHT VERZEICHNETE FLUCHTBEWEGUNGEN
von Dietrich Schubert
D 1990, 95 Min., OF
Gespräch mit Dietrich Schubert, Kronenburg/Eifel
Moderation: Christiane Büchner

18.00-19.00 h

ABENDPAUSE

19.00 h

FILMVORFÜHRUNG UND GESPRÄCH
FREMD
von Miriam Faßbender
D 2011, 92 Min., OF m dt. UT
Gespräch mit Miriam Faßbender, Berlin
Moderation: Bert Rebhandl, Autor/Filmkritiker, Berlin

21.15 h

EMPFANG DER DFI
im Foyer des Filmforum NRW

 

 

Samstag 01. Oktober 2016

 

Tagesmoderation: Petra L. Schmitz

10.00-11.00 h

PRÄSENTATION EINER FILM-ENTSTEHUNG
mit Ausschnitten aus
#MYESCAPE
D 2015, 90/52/30 Min., OF m dt. UT
Stefan Pannen, Produzent, fernsehbüro, Berlin und Rama Jarmakani, Journalistin

11.00-11.30 h

PAUSE

11.30-13.00 h

FILMVORFÜHRUNG UND GESPRÄCH
3 Kurzfilme aus dem Projekt RESEARCH REFUGEES
von Thaïs Odermatt, Laura Laabs, Christoph Eder
Omnibusfilm, D 2016, 98 Min., OF m dt. und engl. UT
Gespräch mit den Filmemacher*innen der Filmuniversität Potsdam-Babelsberg
Moderation: Marcus Seibert

13.00 h

Ende der Tagung

   

Veranstaltungsankündigung

Kraftfelder

30.11 - 2.12.2017 in Köln

2017 will LaDOC unter dem Begriff
Kraftfelder über die Strahlkraft künstlerischer Impulse nachdenken. Dabei geht es sowohl um individuelle Positionen, als auch um konkrete Arbeitszusammenhänge, Projekte und Netzwerke.

Weiterlesen...

Ankündigung

Ein Jahrhundert Ophüls – Filmgeschichte von Max Ophüls bis Marcel Ophüls

Symposium vom 13. -17. November 2017 in der FH Dortmund und der KHM Köln

Max Ophüls und Marcel Ophüls - Vater und Sohn - zählen zu den großen international anerkannten Filmregisseuren des deutschen, französischen und amerikanischen Kinos im 20. Jahrhundert.

Weiterlesen...

Ankündigung

DOKFENSTER KÖLN 2017

12 x Dokumentarfilm für Kölner Schulklassen
Montag, 20. November bis Freitag, 24. November 2017
im Kino Filmpalette, Lübecker Straße 15, 50668 Köln (Haltestelle U- und S-Bahn Hansaring / U-Bahn Ebertplatz)

Programmflyer

Das DOKFENSTER KÖLN öffnet innerhalb des Kinderfilmfests CINEPÄNZ wieder ein Fenster mit dokumentarischen Filmen und lädt Kölner Schulklassen ins Kino ein.

Weiterlesen...

Neuerscheinung Band 20,
Texte zum Dokumentarfilm

Sichtbar machen.
Politiken des Dokumentarfilms

 

"Der Film zeigt nicht nur Bilder, er umgibt sie auch mit einer Welt." Gilles Deleuze zufolge zeigt sich das Verhältnis von Bild und Welt vielgestaltig. Dieser Heterogenität entsprechend lassen sich die dokumentarischen Formen des Sichtbarmachens deuten. Zum Kernbestand dokumentarischer Ästhetik wie dokumentarischer Politik gehört es, Aufmerksamkeit dorthin zu lenken, wo sie zuvor fehlte.

Weiterlesen...

Audio-Dokumentation

Das NRW-Filmerbe

Neben dem Abschlussbericht dokumentieren wir das dfi-Symposium zum NRW-Filmerbe mit Tonaufnahmen der Vorträge und Panels.

Weiterlesen...