Filmreihe schweben wie schmetterlinge

Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche // Documentaries for young audiences

Vier Vorstellungen für Kölner Schulen
Donnerstag, 11. / Freitag, 12. September 2014, je 9:00 und 11:00 Uhr
Filmhauskino Köln

Download Programmflyer

 

Anlässlich des Europäischen Symposiums „Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche“ lädt die Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW Kölner Schulen ein, in Vorstellungen mit moderiertem Publikumsgespräch eine Auswahl von Dokumentarfilmen aus verschiedenen Ländern zu sehen und damit zu arbeiten. Zu den Gesprächen werden, soweit möglich, die FilmemacherInnen anwesend sein und sich den Fragen der SchülerInnen stellen. Die Filme eröffnen einen Blick in die Welt, Gefühle und Träume von gleichaltrigen oder etwas älteren Kindern und Jugendlichen. Fremdsprachige Filme werden in deutscher Übersetzung eingelesen. Der Film „Armand, 15 Jahre und Sommer“ läuft im französischen Original mit deutschen Untertiteln.

Zur Vor- oder Nachbereitung der Filmvorstellungen im Filmhaus Köln kann auch die website www.dokmal.de genutzt werden. Dort steht, was das Besondere an Dokumentarfilmen ist und wie sie entstehen.

Der Eintritt ist kostenlos.

Anmeldung möglichst frühzeitig, falls erst im neuen Schuljahr, bitte möglichst bis 22.08.2014.
Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns gerne an oder senden Sie uns eine E-Mail.

Anmeldungen per Faxantwort (Download Programmflyer) oder direkt
Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW
Gudrun Parzich
Im Mediapark 7
50670 Köln
F: 0221 - 170 69 021
T: 0221 - 170 66 508
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltet von

   

dfi filmbuero klein

   

in Kooperation mit

 

 

doxs kind und jugend sw

Logo JFC 4c sw

logoscreenagersklein sw

gefördert von

   

100720-logo mfkjks-10pt sw

stadtkoeln sw

Medienstiftung

Veranstaltungsankündigung

Kraftfelder

30.11 - 2.12.2017 in Köln

2017 will LaDOC unter dem Begriff
Kraftfelder über die Strahlkraft künstlerischer Impulse nachdenken. Dabei geht es sowohl um individuelle Positionen, als auch um konkrete Arbeitszusammenhänge, Projekte und Netzwerke.

Weiterlesen...

Ankündigung

Ein Jahrhundert Ophüls – Filmgeschichte von Max Ophüls bis Marcel Ophüls

Symposium vom 13. -17. November 2017 in der FH Dortmund und der KHM Köln

Max Ophüls und Marcel Ophüls - Vater und Sohn - zählen zu den großen international anerkannten Filmregisseuren des deutschen, französischen und amerikanischen Kinos im 20. Jahrhundert.

Weiterlesen...

Ankündigung

DOKFENSTER KÖLN 2017

12 x Dokumentarfilm für Kölner Schulklassen
Montag, 20. November bis Freitag, 24. November 2017
im Kino Filmpalette, Lübecker Straße 15, 50668 Köln (Haltestelle U- und S-Bahn Hansaring / U-Bahn Ebertplatz)

Programmflyer

Das DOKFENSTER KÖLN öffnet innerhalb des Kinderfilmfests CINEPÄNZ wieder ein Fenster mit dokumentarischen Filmen und lädt Kölner Schulklassen ins Kino ein.

Weiterlesen...

Neuerscheinung Band 20,
Texte zum Dokumentarfilm

Sichtbar machen.
Politiken des Dokumentarfilms

 

"Der Film zeigt nicht nur Bilder, er umgibt sie auch mit einer Welt." Gilles Deleuze zufolge zeigt sich das Verhältnis von Bild und Welt vielgestaltig. Dieser Heterogenität entsprechend lassen sich die dokumentarischen Formen des Sichtbarmachens deuten. Zum Kernbestand dokumentarischer Ästhetik wie dokumentarischer Politik gehört es, Aufmerksamkeit dorthin zu lenken, wo sie zuvor fehlte.

Weiterlesen...

Audio-Dokumentation

Das NRW-Filmerbe

Neben dem Abschlussbericht dokumentieren wir das dfi-Symposium zum NRW-Filmerbe mit Tonaufnahmen der Vorträge und Panels.

Weiterlesen...