Documentary methods in art

Artists and Speakers

Katrin Mundt Curator, author and lecturer. Exhibitions and film projects, incl. for the Württembergischer Kunstverein Stuttgart, regular contributions to magazines and catalogues.

Ulrike Franke/Michael Loeken Authors, directors and producers.
Founded the film production company loekenfranke in 1996. Documentary films for cinema and television channels, including: “Und vor mir die Sterne” (1998), “Losers and Winners” (2006).

Mischa Leinkauf Video artist and cameraman, studied at the KHM, Cologne 2005-2012. Since 2007, experimental feature and short films, video and room installations. Collaboration with Matthias Wermke.

Barbara Engelbach Ph.D, curator at Museum Ludwig, Cologne, for the contemporary art collection with photography, film and video.

Phil Collins Artist and professor of video art at the KHM Cologne. He works with films, photographs, installations and live events. Solo exhibitions incl. the British Film Institute, London (2011).

Stefanie Schulte Strathaus Film and video curator, Berlin. Since 1991 at arsenal – cinema, now: Institute for Film and Video Art. Member of the selection committee for Berlinale Forum, founder and head of the Berlinale programme Forum Expanded.

Marcel Odenbach Video artist and since 2010, professor of film and video at the Kunstakademie Düsseldorf. Previously professor at the Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe and at the KHM Cologne.

Dietrich Leder since 1994 professor of documentary film, fictional forms and entertainment at the KHM Cologne, journalist (incl. for funkkorrespondenz) and documentary filmmaker.

Christa Blümlinger Professor of film theory at the Université Vincennes-Saint-Denis (Paris VIII). Most recently published: “Kino aus zweiter Hand. Formen materieller Aneignung im Film und in der Medienkunst“ (2009).

Philipp Hamann Studied at the KHM, Cologne, from 2006 to 2011. Video installations, wall installations and performances, incl. “Hoffentlich. Ja. Mehr als. Sonst” (2009). Spiridon-Neven-DuMont-Preis 2012.

Luke Fowler Artist, lives in Glasgow. Deals with the legacy of Ronald D. Laing, the famous Glaswegian psychiatrist, in several works. Turner Prize Nominee 2012

Fiona Tan Artist, works with painting, photography and video, lives in Amsterdam. 2009 designed the Dutch pavilion for the 53th Venice Biennale. Current works: Levensloop (2011), Cloud Island (2010), Rise and Fall (2009).  

Veranstaltungsankündigung

Kraftfelder

30.11 - 2.12.2017 in Köln

2017 will LaDOC unter dem Begriff
Kraftfelder über die Strahlkraft künstlerischer Impulse nachdenken. Dabei geht es sowohl um individuelle Positionen, als auch um konkrete Arbeitszusammenhänge, Projekte und Netzwerke.

Weiterlesen...

Ankündigung

Ein Jahrhundert Ophüls – Filmgeschichte von Max Ophüls bis Marcel Ophüls

Symposium vom 13. -17. November 2017 in der FH Dortmund und der KHM Köln

Max Ophüls und Marcel Ophüls - Vater und Sohn - zählen zu den großen international anerkannten Filmregisseuren des deutschen, französischen und amerikanischen Kinos im 20. Jahrhundert.

Weiterlesen...

Ankündigung

DOKFENSTER KÖLN 2017

12 x Dokumentarfilm für Kölner Schulklassen
Montag, 20. November bis Freitag, 24. November 2017
im Kino Filmpalette, Lübecker Straße 15, 50668 Köln (Haltestelle U- und S-Bahn Hansaring / U-Bahn Ebertplatz)

Programmflyer

Das DOKFENSTER KÖLN öffnet innerhalb des Kinderfilmfests CINEPÄNZ wieder ein Fenster mit dokumentarischen Filmen und lädt Kölner Schulklassen ins Kino ein.

Weiterlesen...

Neuerscheinung Band 20,
Texte zum Dokumentarfilm

Sichtbar machen.
Politiken des Dokumentarfilms

 

"Der Film zeigt nicht nur Bilder, er umgibt sie auch mit einer Welt." Gilles Deleuze zufolge zeigt sich das Verhältnis von Bild und Welt vielgestaltig. Dieser Heterogenität entsprechend lassen sich die dokumentarischen Formen des Sichtbarmachens deuten. Zum Kernbestand dokumentarischer Ästhetik wie dokumentarischer Politik gehört es, Aufmerksamkeit dorthin zu lenken, wo sie zuvor fehlte.

Weiterlesen...

Audio-Dokumentation

Das NRW-Filmerbe

Neben dem Abschlussbericht dokumentieren wir das dfi-Symposium zum NRW-Filmerbe mit Tonaufnahmen der Vorträge und Panels.

Weiterlesen...