Band 2

Marcel Ophüls
Texte zum Dokumentarfilm Band 2Widerreden und andere Liebeserklärungen

Texte zu Kino und Politik

Hg. v. Ralph Eue und Constantin Wulff
Berlin 1997, 2. Auflage 1998
272 Seiten, € 18,-

ISBN 3-930916-12-6

Der Band umfasst die Aufsätze des Filmregisseurs Marcel Ophüls, der mit Dokumentarfilmen wie Le chagrin et le Pitié, The Memory of Justice, Hotel Terminus (mit dem er 1989 einen OSCAR gewann) oder Veilles D’Armes längst zu einem der bedeutendsten zeitgenössischen Dokumentarfilmer geworden ist. Wenig bekannt ist, dass sich Ophüls auch als schreibender Chronist, u.a. im französischen und angelsächsischen Raum, einen Namen gemacht hat. Dort ist er gefürchtet und geachtet  als ein unbestechlicher, eingreifender, oft wütender Kommentator der laufenden Ereignisse. Die Texte des 1927 in Frankfurt (Main) geborenen Sohnes von Max Ophüls sind im Verlauf von mehr als drei Jahrzehnten entstanden und liegen nun erstmals gesammelt und in deutscher Übersetzung vor.

Der Regisseur erweist sich als kritischer Essayist, der das politische Geschehen, sein Metier und sich selbst einen permanenten Befragung unterzieht.

"... ein überraschendes, intelligentes, herausragendes Buch." (Filmgeschichte)

"... ein spannendes Buch übers Kinomachen und -sehen, über Freunde und Vorbilder, die Suche nach der Wahrheit, das Wechselspiel von Objektivem und Subjektivem im Dokumentarfilm ..." (Filmblatt)

 Leseprobe